.  

Info über E.U.

In den letzten Jahren gibt es  eine anatomische Anormalität, die schon sehr, sehr lange in unserer Rasse schlummert: die Abweichung "Ektopische Ureteren" ( E.U. ). Das bedeutet,das von Nieren die beiden Harnleiter müssen an einer ganz bestimmten Stelle in die Blase münden, damit der Urin optimal in die Blase abläuft, ohne dass es zu Rückstau kommen kann.Münden die Harnleiter an einer falschen Stelle in die Blase, oder münden sie gar überhaupt nicht in die Blase sondern in ein anderes Organ, hat der Hund „EU“ oder „ektopische Ureteren“, was soviel bedeutet wie „falsch mündende Harnleiter“.  

So entschtehen sogenante "Pipiwelpen".Vor Abgabe kann man E.U. nur bei Hündinnen sicher schon  merken. Bei Rüden kann sich diese Missbildung leider verstecken und tritt vielleicht erst im neuen zu Hause , oder auch erst im fortgeschrittenen Alter auf. Dank der fortgeschrittenen Technik ist aber heute möglich bei Welpen schon im Alter von 6 Wochen ,mittels sonographischer Untersuchung feststellen zu lassen , ob die Harnleiter an der richtigen Stelle in die Blase münden.

 

Laut Auskunft der Populationsgenetiker haben wir in der Rasse erst ab 3% betroffener Hunde ein Problem, davon sind wir leider nicht mehr weit entfernt darum als verantwortungsvoller Züchter lasse ich meine Welpen vor Abgabe untersuchen, um sicher zu sein einen wirklich gesunden Welpen in die neue Familie entlassen zu können. Auch wenn es im Moment noch keine Untersuchungspflicht (seitens des Clubs oder des VDH) gibt , können wir Züchter selbst entscheiden wie weit ist unsere Verantfortungsgrenze.

Auch Sie als Welpenerwerber könnten dazu beitragen die Untersuchungsrate bei den Welpen zu erhöhen. Fragen Sie einfach den Züchter Ihres Vertrauens nach der„sonografischen Untersuchung auf ektopische Ureteren“ bei den Briardwelpen, sicher werden alle gerne Auskunft geben.

 

Hüftgelenksdysplasie

Viele Hundebesitzer scheinen Angst vor dem Ergebnis zu haben. Wie sonst wäre es zu erklären, dass sie es einfach nicht fertig bringen, ihren Hund auf Hüftgelenksdysplasie (HD) röntgen zu lassen, obwohl sie es dem Züchter versprochen und vielleicht sogar im Kaufvertrag unterschrieben haben?


Obwohl sie bereits im Junghundalter diagnostiziert werden kann, wird sie bei vielen Hunden oft erst nach Jahren festgestellt, wenn die Hüftarthrose bereits weit fortgeschritten ist. Mit einer Hüftgelenksdysplasie kann der Hund unter Umständen jahrelang gut leben, wenn sie früh erkannt wird und die Präventions-Maßnahmen zuverlässig dauerhaft und erfolgreich umgesetzt wurden.

Wenn Sie aber Ihren Hund nicht röntgen lassen und dann im Alter von 6 - 7 Jahren feststellen, das mit seinem "Hinterteil" etwas nicht in Ordnung ist, dann gibt es nur noch wenige Behandlungsmöglichkeiten.


Ist wichtig die Veranlagung zur Hüftgelenkdysplasie früh zu erkennen und durch frühzeitige Behandlung den Krankheitsverlauf zu stoppen.


Die HD ist eine genetisch fixierte Erkrankung, die bei allen Hunden vorkommen kann: bei Kleinen und Großen, Mischlingen und Rassehunden. Auch die zuchtbuchmäßig attestierte HD-Freiheit der Elterntiere ist kein Garant dafür, dass der Nachwuchs über gesunde Hüftgelenke verfügt.

Damit sich die Hüftgelenksdysplasie nicht weiter vererbt, werden  von den Züchtern präventive Maßnahmen unternommen. So werden vorbelastete Hunde von der Zucht ausgeschlossen. Darüber hinaus werden Röntgenuntersuchungen bei Hunden ab einem Jahr meistens unter einer leichten Narkose   durchgeführt, um die Beschaffenheit und die Lockerheit der Hüfte zu beurteilen.


Es gibt eine HD-Klassifizierung nach der F.C.I. (Fédération Cynologique Internationale). Diese ordnet die Hunde entsprechend ihrer Hüftgelenk-Dysplasie-Befunde bei der Röntgen-Untersuchung in fünf verschiedene Kategorien ein:

  1. A = kein Hinweis auf HD
  2. B = normale Hüftgelenke
  3. C = leichtgradige HD
  4. D = mittelgradige HD
  5. E = schwere HD

A- Wurf     29.10.2012
Corvina los pequeños Banditos
&    Barack Nou´noursette

E.U
Ergebnisse

HD
Ergebnisse

Albatros

ohne Befund


Amaro

ohne Befund


Amerigo

ohne Befund

HD-A

Armagon

Abw. 1


Auran

ohne Befund


Aurigo

ohne Befund


Avator

Abw. 2


Aleglante

ohne Befund


Algaia

ohne Befund


Artemida

ohne Befund


Atari

ohne Befund


B-Wurf      1.04.2014
Corvina los pequeños Banditos
& Lindor z kuzni Championow


E.U.
Ergebnisse

HD
Ergebnisse

Belmondo

ohne Befund


Brunello

ohne Befund

HD-A

Bruno

ohne Befund


Brutus

Abw.2


Baccara

ohne Befund

HD-A

Baghira

ohne Befund


Balbona

ohne Befund

HD-B

Belischa

ohne Befund


Belladonna

ohne Befund

HD-A

Belleamie

ohne Befund

HD-D

Bluelady

unklare Befund   


Bluena

ohne Befund


      C-Wurf     4.07.2015
Sel.Ch Amael M les amis touffu du Palatinat
& Corvina los pequeños Banditos

 EU.
Ergebnisse

HD
Ergebnisse

Camron

ohne Befund


Chaniel

ohne Befund


Corey

ohne Befund


Caireen

ohne Befund


Cascada

ohne Befund


Cashira

 mit   Befund


Cayenne

ohne Befund


Chaya

ohne Befund

HD-A

Chili

ohne Befund

HD-B      

   D-Wurf         17.06.2017

Sel.Ch Amael M les amis touffu du Palatinat & Corvina los pequeños Banditos

       EU.
          Ergebnisse

                    HD

                Ergebnisse

Dexter

ohne Befund

HD-B

Diango

ohne Befund


Diego

ohne Befund


Dilan

ohne Befund


Ducato

ohne Befund


Dafna

ohne Befund


Dakota

ohne Befund

HD-B

Delia

ohne Befund

HD-A

Diana

ohne Befund


E-Wurf         31.12.2017

                             EU.
                      Ergebnisse

                     HD

                Ergebnisse

Eduard



Elliot



Elvis



Erwin



Elise



Elly



Emma



Enya





















 

 

01208486


 



 

Facebook

Facebook Share